… Modellfliegen, Flugmodelle bauen

Baubericht GEE BEE Sporster von 250er Moki auf 250er Seidel

Gepostet von in Sternmotor | Keine Kommentare

Als erstes wurde die Motorträgerplatte für den Moki 250er von der Grundplatte entfernt,

Alter Träger für den Moki 250Träger für die Aufnahme der Grundplatte

 

ein neuer Motorträger aus 2x5mm Mehrschichtplatten erstellt und miteinander Verleimt.

 

Grundplatte003002

 

Da der Seidel ST 250-7-HS über einen Bajonettverschluß verfügt, kann er durch Lösen von 4 Muttern vom Modell abgenommen werden. Dies dient zur besseren Wartung und Reinigung des Motors.

 

Motorträger mit Bajonettverschluß

 

Die Motorträgerplatte wird nun mit 5 Schrauben 8×40 und 25mm langen Abstandshaltern mit der Grundplatte verschraubt. Auf den Motorträger wurden vier 7mm Löcher gebohrt und von hinten Einschlagmuttern angebracht, durch die 6x45mm lange Impusschrauben von hinten durchgeschraubt und mit Loctite ( hochfest ) gesichert. Zum Schluss wurde die Motorträgerplatte mit Laminierharz gegen Sprit usw. versiegelt.

 

Grundplatte auf Träger montiert004

 

Nun der erste Probeeinbau mit Anschrauben der Haube und ich finde der Motor sitzt perfekt.

 

Erste AnpassungDas passt dochMotorhaube angepasst

 

Zum Schluß wurde noch die Vergaseranlenkung realisiert,die mir Kopfzerbrechen machte wegen der mittig sitzenden Zündung.Dies wurde mit einem flexiblen Stahlseil in einer biegsamen Schutzhülle geführt und funktioniert einwandfrei.
2013 wurden nun ca.25 Flüge auf Flugtagen absolviert und der gifftige-agressive Sound des Motors gefällt mir für die Gee Bee Sportster besser als mit dem Moki.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>